12.06.2020 | Projekt „ICH BIN DABEI“: Online-Workshop „Wahrheit oder „Fake“: Was kann man im Internet glauben?“, Deutsch-Alternativer Kulturverein e.V., Berlin

Am 12. Juni 2020 fand das erste Treffen im Rahmen des Projekts „ICH BIN DABEI“ im Deutsch-Alternativen Kulturverein in Berlin zum Thema „Wahrheit oder „Fake“: Was kann man im Internet glauben?“ statt. Unsere Referentin, Medientrainerin und Journalistin Olga Kaplina, brachte den Teilnehmer*innen zunächst auf spielerische und plakative Art und Weise den Begriff „Medienkompetenz“ und dessen Bestandteile nahe. Anschließend diskutierten die Gäste im Plenum, warum Medienkompetenz für sie persönlich notwendig sei. Dabei wurde unter anderem der Wunsch, Falschmeldungen von der Wahrheit zu unterscheiden, eigene Entscheidungen auf der Basis zuverlässiger Informationen treffen zu können und sich nicht instrumentalisieren zu lassen, genannt.

Im Workshop wurde ausführlich über die Vielfalt von Fake- und manipulativen Informationen im Internet und vor allem in sozialen Netzwerken gesprochen. Dabei erklärte die Expertin beispielhaft die Unterschiede zwischen wissentlich falschen und teilweise fehlerhaften Nachrichten, wissenschaftlichen und pseudowissenschaftlichen Informationen sowie satirisch verzerrten und einfach künstlerischen Texten. Im darauffolgenden Spielteil wurde den Teilnehmer*innen angeboten, mehrere Inhalte nach der oben genannten Aufteilung aufzuschlüsseln. Darüber hinaus wurde über die Notwendigkeit, zwischen Fakten und Meinungen einzelner Personen zu unterscheiden, gesprochen. Es ist eine essenzielle Kompetenz, subjektive, oft voreingenommene Meinungen sachkundig von Tatsachen unterscheiden zu können, um keine falschen Schlussfolgerungen für sich zu ziehen.

Anschließend gab die Referentin wertvolle und praktische Ratschläge, wie man sich vor Fakes schützen kann. Es wurden mehrere technischen Möglichkeiten und verschiedene Software-Ressourcen genannt, um Meldungen, Fotos und Videos auf ihre Echtheit überprüfen zu können. Im Plenum einigte man sich allerdings darauf, dass diese Instrumente als Unterstützung zum einfachen Menschenverstand und Logik dienen, die vorher eingeschaltet werden sollen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts „ICH BIN DABEI“ (Modellprojekt „Teilhabe lernen: Förderung des bürgerschaftlichen Engagements unter Russischsprachigen in Deutschland“) statt, gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Logo_BMIBH

Zurück