Projekt STEL: "Der Krieg wird in zwei Stunden enden.", 08.05.2021

Liebe Freunde! Wir laden Sie herzlich ein, an einer lokalen Bildungsmaßnahme (Online-Treffen für Eltern) teilzunehmen.

Der Krieg wird in zwei Stunden enden.


Bei unserem Treffen wollen wir darüber sprechen, wie wir die Geschichten unserer Familien bewahren und so besser verstehen können, wer wir heute sind. Wie können Erinnerungen Menschen vereinen? Am Beispiel des Schicksals der Familie von Tamara Shamo werden wir Ihnen die Genres und Formen der Erinnerungserhaltung vorstellen. Es erwarten Sie Geschichten über das musikalische Erbe des Komponisten Igor Naumovich Shamo, seine Teilnahme am Zweiten Weltkrieg und dessen Auswirkungen auf Shamos Leben und Werk in der Nachkriegszeit sowie eine Begegnung mit seiner Musik und die Geschichte des Trophäenakkordeons.

 

Referenten:

Tamara Shamo, Leiterin des Deutsch-Russischen Kultur-, Sozial- und Bildungszentrums RODNIK e.V., Fulda; das Vorstandsmitglied BVRE e.V.

Prof. Dr. art. Denis Hanov, Kulturwissenschaftler, Projektkoordinator und wissenschaftlicher Berater BVRE e.V.

Irina Borodyanska, Leiterin der "Musikschule von Irina Borodyanska", die Enkelin der Hauptfigur des Treffens.

 

Samstag | 08.05.2021 | von 19.00 bis 21.30 Uhr

Das Treffen wird in russischer Sprache durchgeführt. Die Veranstaltung findet auf der Online-Plattform Zoom statt. Die Veranstaltung ist kostenlos und für alle offen, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Anmeldung: Dr. Naum Borodyanskiy

Tel.: 0170 / 440 93 87 |  naumb@list.ru

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Veranstalter: Deutsch-Russischen Kultur-, Sozial- und Bildungszentrums RODNIK e.V.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Projekt_STEL_logoleiste

Zurück