Tagebuch einer Familie mit Migrationsgeschichte

Moderierte Diskussion mit Rollenspielen

"Tagebuch einer Familie mit Migrationsgeschichte"

Das ungeschriebene Tagebuch über typische Erfahrungen einer Familie mit Migrationsgeschichte: der Wunsch nach Akzeptanz, Beschäftigung mit der Frage von eigener Identität und Streben nach einem erfüllten Leben in Deutschland. Wie geht es? Was können wir selbst und die Anderen dafür tun?

Die Veranstaltung wird von Juristin Frau Anna Kozyakova moderiert.  

Mittwoch | 27. Juli 2022 | von 17.00 bis 19.00 Uhr

Veranstaltungssprache: Russisch

Das Rollenspiel findet in der Groner Straße 40, 37073 Göttingen statt.

Sie können sich per WhatsApp unter +49 151 / 51 06 20 13 für die Veranstaltung registrieren.

Die Veranstaltung wird vom Bundesverband russischsprachiger Eltern in Kooperation mit der Deutsch-Russischen Gesellschaft Göttingen e.V. im Rahmen des Projektes "Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft" des Bundesprogramms "Demokratie leben!" organisiert.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Zurück