Stärkung des Umweltschutzbewusstseins in den russischsprachigen Migrant*innenselbstorganisationen. Projekt StUB

Projektfinanzierung: Umweltbundesamt UBA/ BMUV

Projektlaufzeit: 01.04.2022 – 31.03.2024

Für die gemeinnützigen Organisationen - Mitglieder des BVRE e.V. wird die Umweltbildung zu einer der wichtigsten Tätigkeitsrichtungen.

Die Bedeutung von Natur- und Umweltschutz sowie die Bekämpfung des rasanten Klimawandels sind in der deutschen Gesellschaft seit Jahrzehnten die wichtigsten Themen. Die Diskussionen sind ständig präsent und oft verschärft, da diese Themen das Leben der gesamten Gesellschaft und die zukünftige Entwicklung beeinflussen.

Wie verhalten sich aber die russischsprachigen Migrant*innen in Deutschland zur Umweltbildung? In der öffentlichen Debatte wird dieses Thema oft ignoriert, die Fakten werden verzerrt, was zu einer Abnahme der sozialen und ökologischen Bedeutung des tatsächlichen Themas führt. Das Projekt StUB zielt darauf ab, diese Situation zu verändern. Wir haben große Pläne: neue Kenntnisse zu vermitteln, das vorhandene Wissen über das deutsche Umweltsystem zu trainieren und zu erweitern.

Die Ziele des Projekts:

- die Aufmerksamkeit von Organisationen auf Umweltaktivitäten zu lenken,

- Einführung in die Struktur des Umweltschutzsystems in Deutschland und Europa,

- der Missachtung der Umwelt entgegenzuwirken,

- relevante und zuverlässige Informationen über den Umweltsektor professionell zu verbreiten,

- das Konzept der nachhaltigen Entwicklung zu erläutern,

- die jüngere Generation in eine verantwortungsvolle und professionelle Lösung von Umweltproblemen einzubeziehen,

- generell die Priorität dieser Themen in der politischen Bildung zu erhöhen.

10 Organisationen – Mitglieder des BVRE e.V. – werden am Projekt „Stärkung des Umweltschutzbewusstseins in den russischsprachigen Migrant*innenselbstorganisationen“ teilnehmen. Im Rahmen des Projektes sind zwei Seminare sowie 20 lokale Maßnahmen pro Jahr (10 in Online- und 10 in Offlineformat) geplant.

Kontakt:

Alöna Turevska
Dipl. Psych., Projektkoordinatorin

BVRE e.V.
Graeffstr. 5, 50823 Köln

Tel.: 0221 / 30 19 59 52
Mob.: 0171 / 319 40 81
Fax: 0221 / 30 19 59 54

a.turevska@bvre.de

 

Bild: <a href='https://www.freepik.com/photos/reusable'>Reusable photo created by freepik - www.freepik.com</a>

____________________________________________________________________________________________________________

Ein Projekt von

Logo_BVRE
Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.